„Was ist überhaupt Acroyoga?“
Ganz knapp gesagt: ein magisches Zusammenspiel aus der Weisheit des Yogas, dem Feuer und der Spielfreude der Partnerakrobatik und der wohlwollenden Berührung der Thai-Yoga-Massage. Klingt spannend? Lies‘ doch mal hier!

“Kann ich auch als Anfänger*in teilnehmen?”
Meist ist es kein Problem, wenn du AcroYoga zum ersten Mal ausprobierst. Komm gerne einfach mal zu einer Jam, sieh dir alles in Ruhe an und spiele mit; probier aus, ob es dir auch so viel Freude macht. Für den Level-Up-Kurs solltest du schon etwas Vorerfahrung haben – aus Workshops, einem Anfängerkurs oder selbst angeeignet in Jams.

“Muss ich fliegen UND Base sein?”
Grundsätzlich ist mein Ansatz, dass du alle Rollen kennenlernst. Eine Position auch mal als Base zu machen, obwohl du sonst hauptsächlich fliegst, wird dir die Augen dafür öffnen, wie du deiner Base das Leben leichter machen kannst und umgekehrt. Natürlich gibt es aber Ausnahmen – zum Beispiel, wenn du körperlich (zur Zeit oder allgemein) in irgendeiner Weise eingeschränkt bist. Auch Angst ist manchmal ein Thema, vor allem wenn es darum geht, kopfüber zu fliegen. In diesem Fall versuchen wir, im Kurs bzw. Workshop einen sicheren Rahmen zu schaffen, der es dir erlaubt, deine Angst schrittweise abzubauen.

Weitere Fragen?

Advertisements